Regenwasserbehandlungsanlage

3P Hydrosystem ® 1000

Regenwasserbehandlungsanlage Funktionsprinzip

  1. Das Regenwasser von der zu entwässernden Fläche wird am unteren Ende des Schachtes der Regenwasserbehandlungsanlage eingeleitet, durch eine Umlenkhilfe wird das Wasser tangential abgelenkt.
  2. Hier findet in einem hydrodynamischen Abscheider aufgrund von turbulenten Sekundärströmungen in einem radialen, laminaren Strömungsregime die Sedimentation von Partikeln insbesondere der Sandfraktion statt. So werden bereits hier Feststoffe zurückgehalten und die Filter wirksam vor Kolmation geschützt.
  3. Diese werden über eine Öffnung im unteren Teil des Reinigungsschachtes in einem Schlammfang unter dem System aufgefangen, der Schlammfang wird in Intervallen ausgesaugt.
  4. In der Mitte des Reinigungsschachtes befinden sich 4 Filterelemente, mit diesen Filterelementen werden im Aufstromverfahren die Feinstoffe gefiltert und ein Großteil der gelösten Schadstoffe adsorptiv gebunden, der Filter ist rückspülbar und im Falle einer völligen Verschlämmung leicht austauschbar. Durch die Konzeption der einzelnen Filter wird es dem Betreiber ermöglicht sicher Und nachhaltig den Stoffkreislauf einzuhalten
  5. Über den Filterelementen befindet sich das saubere Wasser. Es passiert eine Leichtstoffsperre (im Falle eines Unfalls werden größere Mengen Öl und Benzin zurückgehalten (zum Beispiel im Havariefall), „normal“ auftretende Kohlenwasserstoffe werden im Filter entfernt) und fließt dann über den Ablauf in die Versickerung oder in das Gewässer.

Video: Funktionsprinzip

Regenwasserbehandlungsanlage

Regenwasserbehandlungsanlage Zeichnungen

Konstruktion

PDF

Spezielles Filtersystem aus Kunststoff für den Einbau direkt in einen Standardbetonschacht.

Die fertig montierte Regenwasserbehandlungsanlage läßt sich schnell und betriebssicher vor Ort montieren, da es komplett, werkseitig in ausreichend dimensionierte Schachtbauwerke eingebaut ist.

Die Qualität des, durch die modulare Regenwasserbehandlungsanlage, gereinigten Wasser ist so hoch, dass es direkt in die Versickerung, Oberflächengewässer und Biotope eingeleitet werden kann. In dem Filterschacht wird das Regenwasser durch folgende verfahrenstechnische Schritte gereinigt: Sedimentation, Adsorption, Filtration und chemische Fällung.

Ein hydrodynamischer Abscheider bewirkt die Sedimentation von Feststoffen in einem durch Sekundärströmungen geprägten radialen Strömungsregime.

Durch die Wirkung des Abscheiders gelangen die Feststoffe in den unter dem Abscheidetrichter angeordneten strömungsberuhigten Schlammfang. Über dem Abscheiderraum befinden sich die 4 Filterelemente. Das Regenwasser passiert die vier Filterelemente im Aufstromverfahren.

Der Höhenunterschied zwischen Zulauf und Ablauf beträgt nur 25 cm. Da das System unter der Verkehrsfläche eingebaut wird, benötigt es keinen zusätzlichen Platz auf dem Grundstück oder im Straßenraum.

Die Filterelemente sind leicht austauschbar. Das System ist einmal pro Jahr zu warten. Durch dein Einsatz dieser Regenwasserbehandlungsanlage wird nicht nur die Versickerung vor Verblockung, sondern auch das Grundwasser als eine unserer wichtigsten Ressourcen nachhaltig und sicher, selbst bei Anwendung strengster Vorgaben, sicher geschützt.

Regenwasserbehandlungsanlage Technische Daten

  • Hydraulischer Durchfluss der Filter im Neuzustand: min. 12 l/s
    Hydraulischer Durchfluss: min. 2,5 l/s

  • Liefern und einbauen des nachfolgend beschriebenen Schachtbauwerkes zur Behandlung von Niederschlagswasser von Verkehrs-, Dach- und Metalldachflächen. Betonfertigteile entsprechend Festigkeitsklasse C35/45 nach DIN EN 206-1 und DIN 1045-2/4 (kein Sichtbeton)

  • Schachtbauwerk bestehend aus:
    Bodenteil mit Muffe, Di = 1000 mm, h = ca. 2910 mm, Muffe entsprechend DIN 4034-1, 2 Bohrungen mit Einschiebedichtung für KG/DN200, Zulauf Muffenrohr KG/DN200, Absturzrohr KG/DN200 werkseitig an Schachtbauwerk montiert

  • Schachthals 100/60:
    nach DIN EN 1917/4034-1, Schachtabdeckung Di = 625 mm (Klasse B)

  • 1 Stück 3P Hydrosystem werkseitig in vorher beschriebenem Schacht eingebaut. Wir empfehlen eine Abdeckung ohne Lüftung.

  • Schwerstes Einzelgewicht: 2.500 kg
    Gesamtgewicht: 3.000 kg

Regenwasserbehandlungsanlage Dimensionierung

Regenwasserbehandlungsanlage
3P Hydrosystem ® 1000 roof
für Dachflächen

Anschließbare Fläche bis 1.000 m²
Einbau in Schachtbauwerke bis D = 1,0 m

Regenwasserbehandlungsanlage
3P Hydrosystem ® 1000 traffic
für Verkehrsflächen

Anschließbare Fläche bis 750 m²
Einbau in Schachtbauwerke bis D = 1,0 m

Regenwasserbehandlungsanlage
3P Hydrosystem ® 1000 heavy traffic
für stark befahrene Verkehrsflächen

Anschließbare Fläche bis 500 m²
Einbau in Schachtbauwerke bis D = 1,0 m
Zulassung: DIBt Z-84.2-4

Regenwasserbehandlungsanlage
3P Hydrosystem ® 1000 metal
für Metalldächer

Anschließbare Fläche bis 650 m²
Einbau in Schachtbauwerke bis D = 1,0 m

Wir machen Ihnen die Planung
Ihrer Regenwasserbehandlungsanlage
so einfach wie möglich.